Gedanken zum Vogelei

Amselnest_5

Amselnest

Zu Ostern färben wir Eier bunt. Auch viele Vogelarten färben ihre Eier, nur der Zweck  ist ein anderer.

Zuerst stellt sich die Frage, wo werden die Eier gefärbt. Das passiert in der Gebärmutter des Weibchens. Dort wird die Kalkschale aufgebaut und am Schluss eingefärbt.  Welche Farbe gefärbt wird, hängt davon ab, wo diese Vogelart brütet. Es geht also um die Tarnung der Eier. Braungefleckte Eier weisen meist auf Bodenbrüter wie Hühnervögel hin. Greifvögel, die in offenen Horsten brüten, haben auch braun gefärbte Eier. Grüne, oder türkis- gefleckte Eier zeigen auf Baum- oder Buschbrüter hin. Amseln, Drosseln, Krähen und Kolkraben haben grüne Eier. Jetzt gibt es aber auch weiße Eier und es stellt sich die Frage wo diese Vögel brüten. Weiße Eier haben die klassischen Höhlenbrüter. Sie brauchen ihre Eier nicht zu tarnen, denn in der dunklen Höhle sind sie nicht zu sehen. SH

  1 comment for “Gedanken zum Vogelei

  1. Andreas Sladky
    April 1, 2018 um 7:49 pm

    Hallo,
    Zum Rätsel das muss der Laich vom Grasfrosch sein.
    Der Laich der Kröten ist schnurförmig.
    Noch was: ich hab vor kurzem einen Specht im Garten gesehen der von Amseln attackiert wurde. Warum?
    Danke wenn Du auf Deinem Blog was dazu sagen kannst.
    liebe Grüsse Andy

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: