Erste Igel unterwegs

Gestern bin ich einem kleinen Igel begegnet. Allerdings ist das an sonst nachtaktive Tier am Tag unterwegs gewesen. Das ist leider kein gutes Zeichen. Entweder wurde er beim Schlaf in seinem Winterquartier gestört, war sehr hungrig oder krank. Er irrte jedenfalls durch den Garten und schlief dann eingerollt mitten in der Wiese ein. Vorsichtig – nicht nur wegen der Stacheln sondern auch wegen der Flöhe, die Igel in Unmengen haben – legte ich das schlafende Tier in eine laubgefüllte Schachtel. Nach einer Stunde wachte er dann auf und begann sofort das Katzenfutter, das ich für solche Fälle immer zu Hause habe, zu fressen. Die wachen Knopfaugen, das vitale Verhalten und der enorme Appetit  lassen vermuten, dass er gesund und nur extrem hungrig ist. Beruhigt habe ich den kleinen Kerl zwischen Sträuchern wieder ausgelassen und mit einer weiteren Portion Katzenfutter versorgt.

Der Braunbrustigel gehört zu den Insektenfressern, der auch Mäuse nicht verschmäht. Die Paarungszeit ist Juni bis August, nach nur 35 Tagen bringt das Weibchen 4 bis 5 junge Winzlinge (12-25g) mit weißen Stacheln zur Welt. Sie werden ca. 42 Tage von der Mutter gesäugt und ziehen dann als Einzelgänger durch Wald und Flur. Auch naturnahe Gärten mit Hecken, wilden und ungestörten Ecken werden als Revier angenommen. Der Verzicht auf Gifte und schonende Pflegemaßnahmen (keine Motorsense) wird mit einer nächtlichen Schädlingsregulierung belohnt.

Ich freue mich jedenfalls schon auf die nächtlichen Begegnungen mit dem stacheligen Igel – er auf Insekten- ich auf Schneckenjagd. SM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: