Ein hübsches Paar

Unbemerkt hat sich der Weiße Steinklee beim Weichselbaum besser gesagt Bäumchen niedergelassen. Zwischen den weißen Blüten dieses hoch wachsenden Schmetterlingsblütlers blitzen jetzt die roten Früchte der Weichsel heraus und man hat das Gefühl, diese Kombination tut beiden gut. Der Steinklee findet Halt und ob die Weichsel von den vielen Blütenbesuchern profitiert, kann ich nur vermuten.  Jedenfalls hat sie keine einzige Laus und wirkt sehr gesund.

 

Ich finde es immer wieder spannend, welche neuen Pflanzen sich an offenen Bodenstellen ansiedeln. Gerade Baumscheiben, neue Beete oder gestörte Flächen eignen sich da besonders. Bei den gestörten Flächen helfe ich manchmal ein bißchen nach und grabe einfach ein Stück Wiese um und beobachte, wer die nackte Erde erobert. Johanniskraut, Veilchen, Klatschmohn, verschiedenste Storchenschnäbel oder das Zittergras haben so den Weg in unseren Garten gefunden.

Nur die Kanadische Goldrute – ein problematischer Neophyt – ist ein unerwünschter Besucher. Und jedes Jahr probiert er es wieder, manchmal so unbemerkt, dass er sogar zur Blüte kommt. Wenn er könnte, würde er über die Jahre den ganzen Garten einnehmen und mit der Zeit alles und jeden verdrängen. Wenn da nicht ich wäre, die ihn früher oder später doch findet. SM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: