Zapfen als Weihnachtsdeko und zum Essen

 

Zapfen sind eine schöne wohlduftenden Deko für die Weihnachtszeit. Als Zapfen bezeichnet man die weiblichen, verholzten Blütenstände der Nadelbäume. Es gibt viele verschiedene Zapfen und einen essen sie sogar.

 

 

 

Die kleinen dunklen kugeligen, die meistens zu mehreren an einem Zweig hängen, das sind die Lärchenzapfen, Kiefernzapfen sind hübsch rund.

 

 

 

Fichtenzapfen werden nicht so gerne zum Dekorieren genommen. Sie sind im Wald zwar sehr hübsch so länglich und glatt anzugreifen, aber wenn man sie ins Haus nimmt, trocknen sie aus, die Schuppen öffnen sich und die vielen mit Flughäutchen versehenen Samen fallen heraus. Sie machen eine Sauerei am Tisch. Wer Tannenzapfen verwenden will, muss ordentlich klettern und die grünen ernten, denn Tannen werfen ihr Zapfen nicht ab, sondern die einzelnen Schuppen mit den Samen, nur die Spindel bleibt am Baum. Tja,44419712945_3898df39bb_b und einen Zapfen essen wir sogar. Das sind die Wacholderbeeren, Auch der Wacholder ist ein Nadelbaum und seine Früchte sind die harzigen Beerenzapfen. Wer jetzt an Zirbennüsse oder Pignoli gedacht hat, das sind die Samen, also die Früchte von Zapfen. SH

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: